Gruppenfreizeiten trotz Covid19 möglich?

Kann ich ein Gruppenhaus buchen, trotz Corona? Darf unsere Gruppenfreizeit wie geplant stattfinden? Und welche Einschränkungen erwarten uns vor Ort? Was ist alles erlaubt und auf welche Auflagen muss ich achten? Das sind derzeit die wichtigsten Fragen rund um den bevorstehenden Gruppenaufenthalt. 

 

Leider gibt es keine einheitliche Linie. Die politischen Vorgaben sind unterschiedlich und vor allem auch kurzlebig, da jedes Bundesland eigene Maßnahmen einer geordneten Rückkehr zur Normalität beschließt. Und diese ändern sich nahezu täglich.

 

Wir raten dringend dazu, direkt beim Vermieter bzw. Hausverwalter nachzufragen, ob Eure Gruppenfreizeit wie geplant durchgeführt werden kann.

Gruppenhäuser und Familieneinrichtungen öffnen nur schrittweise. Zuständig sind die jeweiligen Bundesländer. Eine erste Übersicht findest Du hier. Wir versuchen diese stets aktuell zu halten. Weitere Bundesländer folgen in Kürze. 

Baden-Württemberg

Die vollständige Öffnung der Beherbergungsbetriebe ist für den 29. Mai vorgesehen, bei Einhaltung von Hygiene- und Abstandregeln. Auflagen gelten nur für Unterkünfte mit Gemeinschaftseinrichtungen. Gruppenfreizeiten sind allerdings weiterhin nur bedingt möglich, denn die Zimmer können nur mit der Anzahl an Personen belegt werden, die nach der allgemeinen Corona-Verordnung im privaten Bereich zusammenkommen dürfen. Das sind derzeit fünf Personen aus unterschiedlichen Haushalten.   

Quelle: https://www.baden-wuerttemberg.de

Stand: 23.05.2020

Bayern

Hotels dürfen in Bayern erst wieder ab dem 30.05.2020 öffnen. Davon ausgenommen sind allerdings Gruppenhäuser, Schullandheime sowie Jugendherbergen. Zulässig ist die Beherbergung in Seminar- und Bildungshäusern, soweit der Aufenthalt nicht touristisch begründet ist.

 

Das Gesundheitsministerium wird zeitnah, auch unter Einbeziehung der Erfahrungen im Gastronomiebereich, ein Rahmenkonzept „Hotellerie“ entwickeln, damit Beherbergungsbetriebe wie Jugend- und Gruppenhäuser ab dem Pfingstwochenende wieder öffnen können.

 

Quelle: https://www.stmgp.bayern.de

Stand: 15.05.2020

Hessen

Ab dem 15. Mai 2020 dürfen Übernachtungs-betriebe wieder öffnen, wenn Bereiche zur gemeinschaftlichen Nutzung geschlossen bleiben sowie geeignete Hygienemaßnahmen getroffen werden.

 

Quelle: https://www.hessen.de

Stand: 12.05.2020

 

Niedersachsen

Jugendherbergen, Familienferien- und Freizeitstätten, Jugendbildungsstätten und ähnliche Einrichtungen dürfen nicht mehr als 60 Prozent der Zahl aller ihrer Betten in einer Einrichtung gleichzeitig vermieten. Untersagt sind weiterhin Gruppenveranstaltungen und -angebote und die Aufnahme von Gruppen.

 

 

Quelle: Niedersächsische Staatskanzlei

Stand: 22.05.2020

Nordrhein-Westfalen

Ab 18. Mai 2020 sind touristische Übernachtungen in Jugendherbergen und ähnlichen Beherbergungsbetrieben wieder möglich. Ab 30.05.2020 können auch wieder Gruppenfreizeiten bis zu 100 Personen durchgeführt werden, jedoch unter Einhaltung von strengen Hygienevorschriften.

 

Quelle: https://www.land.nrw

Stand: 20.05.2020

Mecklenburg-Vorpommern

Ab dem 25. Mai öffnen Gruppenhäuser für Gäste aus Deutschland. Die Begrenzung der Bettenauslastung liegt allerdings bei 60%. 

 

Bei Belegungen sind Auflagen einzuhalten, wie die Abstandsregelung sowie verstärkte Hygienemaßnahmen (u.a. Zugangskontrolle zu Sanitärbereichen, feste Zuweisung von Spielgeräten bei gemischten Gruppen, umfangreiche Reinigung) und regelmäßiges Lüften (mindestens alle 2 Stunden) in allen Räumen mit Publikumsverkehr (z.B. Gruppenräume, Gemeinschaftsräume).

 

Quelle: https://www.regierung-mv.de

Stand: 20.05.2020

Rheinland-Pfalz

Gruppenfreizeiten sind erst wieder ab dem 24. Juni mit Auflagen möglich. Ebenfalls können Veranstaltungen mit bis zu 150 Personen erst wieder ab dem 24. Juni stattfinden.

 

Quelle: https://www.rlp.de

Stand: 13.05.2020

Schleswig-Holstein

Jugendfreizeiteinrichtungen, Bildungs-häuser, Jugendherbergen, Schullandheime und vergleichbare Einrichtungen dürfen neben Hotels ab dem 18.05.2020 wieder öffnen, jedoch unter Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln. Allerdings dürfen keine sanitären Gemeinschaftseinrichtungen (Ausnahme: Toiletten) genutzt werden.

 

 

 

Quelle: https://www.schleswig-holstein.de

Stand: 16.05.2020